Das Wochenende steht vor der Tür, ein Clubabend geplant? Ein paar Drinks später und der Abend ist auch schon wieder vorbei. Die Ernüchterung kommt schnell und Du wirst mit einem Blackout wach. Deine Erinnerungen an den Abend sind weg bzw. sehr verschwommen, obwohl Du nur wenig alkoholische Getränke konsumiert hast? Möglicherweise wurdest Du - ohne Dein Wissen - unter Drogen gesetzt und Dein sogenannter Filmriss stellt sich im nachhinein als gar nicht so harmlos dar.


Was sind K.O. Tropfen? 

Als K.O. Tropfen werden narkotisierende Stoffe bezeichnet, welche genutzt werden, um Opfer zu betäuben und somit wehrlos zu machen. Meist werden diese für hauptsächlich sexuell motivierte oder Eigentumsdelikte wie Raub verwendet. Auch Entführung wäre ein denkbares Szenario. Diese können flüssig, in Tablettenform oder auch pulverisiert dem Opfer untergeschoben werden. Großteils wird dieses natürlich heimlich und unauffällig in meist alkoholische Getränke gemischt. Zudem sind diese meist durchsichtig, geruchslos und in Getränken kaum zu bemerken.

Je nach Dosis kann die Wirkung zwischen 2-5 Stunden andauern. Das Opfer wird sich nach der Zeit an nichts erinnern, da diese Substanz Gedächtnislücken verursacht. Da sich diese Stoffe sehr schnell im Körper wieder abbauen, ist es aus medizinischer Seite sehr schwierig bis unmöglich diese auch nachzuweisen, um dieses als Beweismittel  strafrechtlich gegen den Täter vorzubringen.

Genau das macht K.O.Tropfen so gefährlich!

Welche Möglichkeiten zum Schutz dafür gibt es? 

  1. Niemals ein Glas oder eine Flasche unbeaufsichtigt am Tisch, im Club, Büro etc. stehen lassen.

  2. Du triffst unbekannte Personen, welche Dich einladen möchten? Grundsätzlich skeptisch entgegen treten, überzeuge Dich selbst und persönlich woher gegebenenfalls das Getränk kommt. Bedenke auch, dass eventuell die vermeintliche spendierfreudige Person mit dem Barpersonal unter einer Decke stecken könnte.
     
  3. Auch wenn Du Dein Gertänk in der Hand hältst, oder sicher am Tisch steht, lass Dich nicht mit schönen Worten ablenken, behalte stets Dein Getränk im Augenwinkel. Ein typisches Szenario eines sogenannten Ablenkungsmanöver wäre z.B.: Du sitzt mit einer Person an einem kleinen Tisch, die Musik spielt sehr laut, man kommt sich näher, eventuelles ins Ohrgeflüster und schon ist Dein Getränk im toten Winkel. Vielleicht noch eine geschickte Umarmung oder Körperdrehung und schon wäre es ein leichtes, Dein Getränk zu manipulieren. Je mehr unbekannte Personen am Tisch oder Tresen, desto größer die Gefahr.

  4. Solltest Du den Verdacht haben, dass möglicherweise etwas nicht stimmt, hör auf Dein Bauchgefühl und ignoriere mit etwas Geschick das vermeintlich manipulierte Getränk zu trinken. Möglicherweise könnte es ja "unabsichtlich" verschüttet oder zu Boden gefallen sein. Hol Dir ein Neues. Sollte der Kavalier dann noch vor Ort sein, hast Du dennoch alles richtig gemacht.


Wir kennen Fälle aus Wien und London, wo sich Tage bis Wochen später, herausstellte, dass diese Opfer nicht nur bestohlen sondern auch vergewaltigt wurden. Desshalb haben wir diese Thematik als sehr gefährlich eingestuft und warnen instinktiv davor.


Daher ist es kein Fehler, diese Thematik etwas paranoid zu betrachten, denn leider kommt dieses Szenario oft genug vor. Die Dunkelziffer ist weltweit sehr hoch, da dieses nicht immer zur Anzeige gebracht wird und letztendlich die Täter weiter machen werden.

Wir empfehlen unbedingt:
Zögere nicht, auch nur bei einem Verdachtsmoment, Dich umgehend an eine Vertrauensperson zu wenden sowie mit der nächsten Polizei-Dienststelle in Kontakt zu treten. 

Logo horizontal klein 1

 

Newsletter Abo

NEWSLETTER ABO - To be on the safe side of life!

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Unterstützung

Du willst unsere website fördern?

 Vielen Dank für Deine Unterstützung!

  

 

 

 

yt logo rgb light

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.